“(Real) Billy beim Idol” oder “Billy Idol an der Saale”

Nach längerer Pause war Billy Idol in diesem Jahr auch wieder einmal in Deutschland am Start. Neben Regensburg, München, Köln, Berlin und Hamburg zählte ausgerechnet noch Halle (Saale) zu den ausgewählten sechs Veranstaltungsorten.

Das war fast ein bisschen wie Schicksal und Karma zusammen. Einerseits bin ich ja seit den Achtzigern Fan des großen Punkrockers (und der Name dieser Seite kommt nicht von ungefähr), andererseits habe ich einen Hallenser Freund und der hatte dann ein Geburtstagsgeschenk für mich.

Billy Idol live – das gab’s für mich noch nie und entsprechend gespannt fieberte ich dem 14. Juli auf der Peißnitzinsel in Halle entgegen.

Billy Idol in Halle (Saale), Ostthüringer Zeitung vom 30.06.2018
Zwei Wochen zuvor stimmte unsere Ostthüringer Zeitung (OTZ) auf das Event im benachbarten Sachsen-Anhalt ein.

Auf der grünen Insel mitten in der Saale angekommen spielten alsbald die Alpenrocker der 2010 gegründeten Band “Kaiser Franz Josef” auf. Die Österreicher sind durchaus mit Deep Purple oder Led Zeppelin vergleichbar und haben auch entsprechende Coverversionen in ihrem Repertoire.

“Kaiser Franz Josef” aus Österreich heizen für den Altmeister der Punkrocker ein.

Nicht schlecht! … aber trotzdem wartete ich an diesem lauen Juli-Abend nur auf den Meister himself.

Billy Idol - 14.07.2018 - Halle (Saale)

Der Platz vor der Freilichtbühne hatte sich gefüllt. Biker neben Metaller, das Mädel aus der Gothic-Szene neben dem Typen in Urlauber-Outfit – Billy Idol integriert. Viele standen auch noch an den Buden mit allerlei Speis und Trank, einige saßen ganz Woodstook-like auf der Wiese …

…. als die ersten Takte von “Shock To The System” erklangen!

Der Opener “Shock To The System”.

…. und Billy Idol auf die Bühne stürmte. Uuuuh … Gänsehaut. Noch heute!
Der Song stammt vom 1993er Album “Cyberpunk” und gehört damit eher nicht zu seinen Klassikern, war als Start aber mehr als geeignet.

Als nächstes folgte das bekanntere “Dancing With Myself” (1980) noch aus seiner Zeit mit “Gen X” bzw. “Generation X”. Billy Idol und sein langjähriger Gitarrist Steve Stevens bewiesen einmal mehr, dass sie über die Jahrzehnte an Glanz und auch Gloria überhaupt nichts eingebüßt haben.

“Dancing With Myself” (Generation X, Album: “Kiss Me Deadly”)

Mit “Daytime Drama” (1983, Album: “Rebel Yell”) und “Can´t Break Me Down” (2014, Album: “Kings And Queens Of The Underground”) setzte langsam die Abenddämmerung ein, die Musiker und das Publikum hatten sich warm gespielt.
Begeistert hat mich neben Idol und Stevens auch der in Indien geborene und in Schweden aufgewachsene Erik Eldenius – ein unkaputtbares, explosives Kraftpaket am Schlagzeug.

Weiter ging es mit dem Doors-Klassiker “L.A. Woman”, gecovert im Jahre 1990 und zu finden auf dem Album “Charmed Life”. Hier ging der Meister richtig ab und improvisierte im Refrain mit “Deutschland Woman” ….

“L.A. Woman … Deutschland Woman”

Später vertat er sich dann auch mal geografisch und wähnte sich in Leipzig, was ihm aber schon wegen der Ortsnähe keiner richtig übel nehmen wollte. 
“Do you wanna scream?”, rief er danach ins Publikum und ließ nicht locker bis er das geforderte “Yeah!” hörte und “Scream” (2005, Album: “Devil’s Playground”) performen konnte. Und alle screamten den Refrain mit.
“Don´t Need A Gun” mit der topaktuellen Zeile “If the other man has none, you don´t need a gun” vom Album “Wiplash Smile (1987) folgte. 

If the other man has none ….

Billys ersten Soloerfolg kennt vermutlich jeder: “Eyes Without A Face” – mit dieser wunderschönen Ballade vom Album “Rebel Yell” (1984) erreichte er immerhin Platz 10 in den deutschen Charts und wurde damals auch von mir erstmalig wahrgenommen. 

les yeux sans visage

Nach diesem Höhepunkt verschwand Billy erstmal und überließ Steve Stevens das Feld. Der wiederum zeigte keine Müdigkeit und zupfte ein Gitarrensolo vom Feinsten, welches mich zumindest zeitweilig an spanischen Flamenco, russische Balalaika oder mexikanischen Gitarrensound erinnerte. 

Dann übernahm der Chef wieder das Ruder und brachte mit “King Rocker” (1979, Album: “Valley Of The Dolls”) einen zweiten Song aus seiner Generation-X-Zeit zu Gehör.

… und danach gleich mein Lieblingssong von ihm: “Blue Highway” (1983, Album “Rebel Yell”) mit dem geilen Solo in der Mitte und im Abschluss das Top-Gun-Theme. Wow!

Alles in Blue auf dem Highway 😉

Das war dann auch schon die reguläre Setlist und es folgten noch drei Songs als (natürlich geplante) Zugabe.
“White Wedding” (1982, Album: “Billy Idol”), tausendfach gecovert – unter anderem von der genialen Doro Pesh! Hier haben nun alle völlig textsicher mitgesungen.

It´s a nice day for …….

Nach einem Schlagzeug-Solo vom schon erwähnten und begnadeten Erik Eldenius begann auch schon der letzte Song: “Mony Mony”, im Original von Tommy James & the Shondells. Billy Idol veröffentlichte diesen Klassiker 1981 und nutzte ihn jetzt – 27 Jahre später – um seine Band vorzustellen. Inklusive … O-Ton:

“Billy – Fucking – Idol!”

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://realbilly.de/2018/09/billy-idol-in-halle-an-der-saale/

Auf ein gutes 2017!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://realbilly.de/2017/01/auf-ein-gutes-2017/

Same procedure as every year ….

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://realbilly.de/2016/12/same-procedure-as-every-year/

Die Jubiläen: Bad Blankenburg im Juli (2016)

Vor 120 Jahren – im Juli 1896
Traditionsgeschäft
Die Markt-Drogerie wird gegründet. Mittlerweile ist dies der einzige derartige Einzelhändler in Bad Blankenburg.

Vor 80 Jahren – im Juli 1936:
Einladendes Bad Blankenburg
Bad Blankenburg begeht den „Tag des Thüringer Gastes“.

Vor 40 Jahren – am 17. Juli 1976:
Transportgummi goes social
Mitarbeiter vom VEB Bau‑ und Montagekombinat Erfurt feiern Richtfest für das künftige Sozialgebäude des VEB Transportgummi. Anwesend sind der Betriebsdirektor Kurt Sch. und Parteisekretär Ernst G.

Vor 30 Jahren  – im Juli 1986:
Bad Blankenburgerin kommt hoch hinaus
Die 16-jährige Bad Blankenburgerin Karen Scholz wird in Athen Junioren‑Weltmeisterin im Hochsprung.

Vor 30 Jahren – am 12. Juli 1986:
Umwälzende Neuerungen für Wasserratten
Nach zweijähriger umfangreicher Rekonstruktion wird das Freibad wieder geöffnet. Es wurde eine neue Umwälzanlage installiert.  1986 besuchen 1500 ‑ 2000 Badewillige die Einrichtung.

Vor 30 Jahren – ab 28. Juli 1986
Holz in der Hütte
Die bildenden Künstler Elvira und Eckehard Franz aus Wilmersdorf stellen Handpuppen, Marionetten und Holzspielzeug im Fröbelmuseum aus.

Vor 20 Jahren – ab 10. Juli 1996
Stars und Sternchen des runden Leders in Bad Blankenburg
Die Portas-Fußballschule richtet mit den ehemaligen Fußballspielern Horst Hrubesch, Peter Nogly, Wolfgang Kleff, Wolfgang Overath und Uwe Seeler an der Landessportschule wieder ein Trainingslager für den deutschen Auswahlnachwuchs aus.

Vor 20 Jahren – am 23.07.1996
Der Rote Hahn kräht
In einem Sieben-Familien-Haus auf dem Gelände des Schwarzeck kommt es zu einem Dachstuhlbrand. 46 Kameraden der Feuerwehren aus Bad Blankenburg, Saalfeld, Rudolstadt und Schwarza sind vor Ort. 14 Personen müssen evakuiert werden. Es entsteht Sachschaden von ca. 1 Million Mark.
Drei Tage später entstehen 400.000 Mark Sachschaden bei einem Hausbrand in der Brauhausgasse.

Vor 5 Jahren – im Juli 2011
Neue Immobilie für den Schulhort
Kinder und Eltern bauen auf dem Hortspielplatz der Grundschule ein Häuschen zur Aufbewahrung von Spielgeräten.

Vor 5 Jahren – am 1. Juli 2011
Feuerwehr jubiliert
Im Fröbelsaal findet eine Feierstunde anlässlich 135 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 20 Jahre Feuerwehrverein statt. Etwa 300 Gäste feiern am folgenden Tag bei verschiedenen Angeboten mit den Jubilaren. Dazu gehört u. a. ein Plastikentenrennen auf der Rinne. Außerdem berichtet Tobias Sch., der 20 Monate als Feuerwehrmann in den Arabischen Emiraten tätig war, über seine Arbeit.

Lavendelfest 2011

Lavendelfest 2011: Die neue Königin auf dem Weg zur Krönung

Vor 5 Jahren – am 9. Juli 2011
Ehrenbürgerehrung
Bad Blankenburg ehrt seinen verstorbenen Ehrenbürger SR Dr. Helmut Steuer anlässlich seines 100. Geburtstages mit einer Festveranstaltung im Fröbelsaal.

Vor 5 Jahren – am 23. und 24. Juli 2011
Jubiläumslavendelfest
Am 23. und 24.07. feiert Bad Blankenburg sein 15. Lavendelfest. Das Zepter der Lavendelkönigin geht von Constanze Vollrath an Isabell Anschütz über.

Merken

Merken

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://realbilly.de/2016/07/die-jubilaeen-bad-blankenburg-im-juli-2016/

Durch die Jahrzehnte: Bad Blankenburgs runde Jubiläen (Juni 2016)

Vor 30 Jahren – im Juni 1986
Bad Blankenburg macht Schule
Für das Bezirkskinderheim “Werner John” in der Thälmannstraße (heute Georgstraße) ist ein neues Schulgebäude fertig gestellt. Damit schuf man acht weitere Fachunterrichtsräume und fünf Räume für Arbeitsgemeinschaften.

Vor 30 Jahren – im Juni 1986
So ein Zirkus in der Siedlung
Der “Zirkus Probst” gastiert vom 24. bis 26.06.1986 auf dem Platz an der Konsum‑Kaufhalle in der Alfred-Sobik-Siedlung. Zwei Tage später wird das alljährliche Siedlungsfest gefeiert.

Vor 20 Jahren – im Juni 1996
Ritterschlag für den Herrscher in spe
Der Thüringer Kultusminister und spätere Ministerpräsident (2003 – 2009), Dieter Althaus, wird von den Greifensteinfreunden auf der Burg zum Ritter geschlagen. Mitte des Monats findet dann hier das 4. Burgfest statt, wovon auch der MDR einige Szenen dreht.

Vor 20 Jahren – im Juni 1996
Die Zeigerheimer feiern feste
Vom 07. – 09.06.1996 lädt Zeigerheim zum 3. Schützenfest, im Anschluss wird das Jubiläum zum 600-jährigen Bestehen der Kirche im Ortsteil Zeigerheim begangen.

Vor 20 Jahren – am 22. Juni 1996
Draht- statt Blankenburger Esel

Die Schieferbrüche im Schwarzatal

Die Schieferbrüche im Schwarzatal

Ein bundesoffenes Radkriterium um den Pokal der Stadt Bad Blankenburg findet statt und ist gleichzeitig der erste Lauf zum Thüringen/Sachsen-Cup.

Vor 20 Jahren – am 24. Juni 1996
Steuerbüro im Schwarzatal
Die Umweltinformations- und Naturschutzstation “Schieferbrüche” im Naturschutzgebiet “Unteres Schwarzatal” erhält den Namen “Dr. Helmut Steuer”. Vorgenommen wird die Umbenennung von Dr. Volker Sklenar, Thüringer Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Naturschutz.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://realbilly.de/2016/06/durch-die-jahrzehnte-bad-blankenburgs-runde-jubilaeen-juni-2016/

Durch die Jahrzehnte: Bad Blankenburgs runde Jubiläen (Mai 2016)

Vor 40 Jahren – Anfang Mai 1976
Das Krankenhaus am Rande der Stadt
Im Bad Blankenburger Krankenhaus am Eingang zum Schwarzatal wird eine Wachstation ihrer Bestimmung übergeben. Ebenso hat man den Fahrstuhl und das Sekretariat rekonstruiert sowie eine Bibliothek eingerichtet. Achtzehn Jahre später wird das Gebäude geschlossen, nach weiteren fünf Jahren abgerissen.

Vor 40 Jahren – am 14. Mai 1976

DTSB-Zentralschule "Arthur Becker"

DTSB-Zentralschule “Arthur Becker”

Neue für den Schutzwall
Auf dem Gelände der DTSB‑Sportschule “Artur Becker” Bad Blankenburg werden wieder einmal Soldaten der Grenztruppen vereidigt.

Vor 40 Jahren – am 29. und 30. Mai 1976
Feier statt Feuer
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Blankenburg begeht ihr 100‑jähriges Gründungsjubiläum ganz zünftig mit Festappell, Festumzug und Schauübung.

Vor 30 Jahren – am 7. Mai 1986
In The Summertime
Die britische Band “Mungo Jerry” (1970: “In The Summertime”, 1971: “Lady Rose”) tritt in der Stadthalle auf.

Vor 20 Jahren – am 1. Mai 1996
Fröbel is “Big In Japan”
Im Fröbelmuseum wird eine Ausstellung mit Malerei, Grafiken und Skulpturen der japanischen Künstler Atsuko und Kunihiko Kato eröffnet. Unter Leitung von Professor Karl Neumann (Universität Göttingen) findet hier das 1. Deutsch-Japanische Symposium zur Pädagogik und Wirkungsgeschichte Friedrich Fröbels statt, an dem 22 Wissenschaftler aus Deutschland und Japan teilnehmen. Zwei Tage später wird auf dem sogenannten Pestfriedhof ein Gedenkstein für Fröbels Frau Wilhelmine (1780 – 1839) durch den Fröbelverein feierlich eingeweiht.

Vor 20 Jahren – am 6. und 7. Mai 1996
Königstein auf dem Greifenstein
Die Burg Greifenstein ist Drehort für die ARD-Fernsehserie “Leinen los für MS Königstein“.

Vor 20 Jahren – am 18. Mai 1996
Schützen lassen es krachen
Anlässlich des Schützenfestes der Schützengesellschaft 1550 e. V. findet die Weihe der neuen Vereinsfahne in der Stadtkirche, ein Umzug und der Schützenball in der Stadthalle statt.

Vor 10 Jahren – am 7. Mai 2006
Ende einer Ära
Es ist Zeit für Bürgermeister- und Landratswahlen. Zur Bürgermeisterwahl stellen sich in Bad Blankenburg Michael Pabst (CDU = 45%), Frank Persike (Die Linke. = 29%) und Dr. Martin Maisel (Freie Wähler = 26%). Zwei Wochen später treten Michael Pabst und Frank Persike in der Stichwahl gegeneinander an, die Letzterer mit 50,6% der Stimmen für sich entscheidet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://realbilly.de/2016/05/durch-die-jahrzehnte-bad-blankenburgs-runde-jubilaeen-mai-2016/