Durch die Jahrzehnte: Bad Blankenburgs runde Jubiläen (Mai 2015)

Eingetragen bei: Bad Blankenburg, Chronik | 0

Und wieder ist ein Monat ins Land gezogen, der Mai hat begonnen und eröffnet uns mit dem einen oder anderen Jubiläum einen Streiflicht-Blick zurück in die Zeit.

Vor 300 Jahren – 13.05.1715
Ahasverus Philipp Theuring wird in Blankenburg geboren. Der spätere Stadtsyndikus, was in etwa einem offiziellen Rechtsbeistand des Stadtrates entspricht, erreicht einen hohen Bekanntheitsgrad vor allem als Heimatforscher; so hinterlässt er viele Aufzeichnungen zur Stadtgeschichte.

Vor 40 Jahren – 08.05. 1975
Im Rahmen eines Sportfestes erfährt der Volkssportpark an der Dittersdorfer Straße seine Einweihung. Er entstand als 90.000 Mark schweres Gemeinschaftsobjekt des FDGB-Feriendienstes, des VEB Hartpappen‑ und Stanzwerkes, des Spezialkinderheimes und des Rates der Stadt Bad Blankenburg. Wenn ich so in meiner Erinnerung krame, fallen mir zu diesem Sportpark aber nur Baumstämme ein, auf denen man balancieren konnte… Heute befindet sich an gleicher Stelle der Caravanpark Schwarzatal.

Vor 40 Jahren – 14.05.1975
Radio DDR 1 zeichnet in der Stadthalle Bad Blankenburg die 120. Folge der Unterhaltungssendung „Alte Liebe rostet nicht“ auf. Sie wird am Pfingstsonntag ausgestrahlt. Die Sendung gab es in 289 Folgen von 1965 bis zum Ende der DDR.

Vor 40 Jahren – 24.05.1975
Ein Auswuchs der sozialistischen Ökonomie in einer Pressemitteilung: Da steht zu lesen, dass der 24. Mai 1975 von den Werktätigen des VEB Elektrogeräte zum „Tag der höchsten Planerfüllung“ erklärt wurde. Man rechnet letztendlich eine Warenproduktion von 115 Prozent ab. Besonders gute Leistungen werden dabei in der Luftduschenabteilung erreicht, wo 640 Stück Export‑Luftduschen ihre Reise in die Welt antreten können ‑ normalerweise sind dies ca. 525 am Tag.

Vor 40 Jahren – 27.05.1975
Dem späteren Bad Blankenburger Ehrenbürger Sanitätsrat Dr. med. Helmut Steuer wird für seine wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Entomologie (Schmetterlingskunde) eine hohe Ehrung zuteil. Die Akademie der Wissenschaften der DDR überreicht ihm in Berlin ihre höchste wissenschaftliche Auszeichnung: die Leibniz‑Medaille.

Das ehemalige Kreispionierhaus
Das ehemalige Kreispionierhaus

Vor 40 Jahren – 30.05. 1975
Mehr als 500 Jung‑ und Thälmannpioniere, FDJIer und Ehrengäste feiern das 25‑jährige Bestehen des Kreispionierhauses „Thomas Müntzer“ in Bad Blankenburg.

Vor 30 Jahren – 10.05. 1985
Und noch eine ökonomische Kuriosität: Der VEB Antennenwerke überführt das neue Konsumgut „Teilnehmeranschlussdose und -kabel in geschirmter Technik“ in die Produktion. Zu Ehren des 40. Jahrestages des Sieges und der Befreiung geschieht dies drei Monate früher als geplant.

Hinterlasse einen Kommentar