Vom Brauen zum Brennen

Eingetragen bei: Allgemein, Bad Blankenburg, Texte | 0

Traditions- und Erlebnisbrauerei Watzdorf

Alle Jahre wieder traf sich auch 2011 der harte Kern unserer Leipziger Studentenwohnheimtruppe, die von 1989 bis Mitte der 1990er den Geschichtswissenschaften an der Alma Mater Lipsiensis frönte.

Ein Wandertag zu Brauerei und Brennerei stand in diesem Jahr auf dem Programm und fand unter extrem stark reduzierter Teilnehmerzahl (fünf von sieben waren nicht dabei) statt. Für 3,50 Euro je Person schlossen wir uns in der Watzdorfer Traditions- und Erlebnisbrauerei einer Führung aktiver Studenten an und bekamen einen interessanten Einblick in die Welt der Braumeisterei. Vormals Konsum-Brauerei startete das Unternehmen vor etwa 15 Jahren neu und schaffte den Sprung auf den Markt mit einem eigenen Konzept, zu dem neben Führungen auch Verkostungen auch ein Kräutertrunk nach Thüringer Mönchsrezept gehört. Pfiffig sind die 0,3l-Flaschen für Aufreißer, einem Verschluss mit finnischem Patent. Interessant fand ich die Information zum Erwerb der Abfüllanlage. Diese wurde aus zweiter Hand und ziemlich preisreduziert in Österreich gekauft. Dort fiel nach einem Regierungswechsel die Förderung der Schulmilch weg, so dass einige Molkereiabfüllanlagen obsolet wurden. Glück für die Watzdorfer.

Die Führung endete eine Getränkeprobe inbegriffen im Schalander neben dem Brauereimuseum, wo früher die Bierkutscher saßen und die neuesten Bierkreationen probieren mussten durften. Heute kann man hier bei einem gepflegten Schluck sitzen und den Brauern über die Schulter schauen. Sehr schön wurde alles präsentiert von Herrn Lindner, dessen Bruder in Großgölitz die Destillerie „Gölitzwänder“ betreibt. Dank ihm legten wir die Mitteletappe unserer Wanderung Kleingölitz -Watzdorf-Großgölitz-Kleingölitz im Auto zurück, was sich wegen der eingekauften Kostproben und der knallgelbe Sonne durchaus als Segen erwies.

In der Destille angekommen folgten Spirituosenproben den Bieren in unsere Kehlen und das Gepäck nahm weiter zu. Zurückgekehrt ins Kleingölitzer Bungalowdorf wartete dann der Grill …

Weitere Fotos vom Treffen gibts HIER.

Hinterlasse einen Kommentar